zurück zur Startseite!
Wie zuverlässig ist die Klimapolitik der Bay. Staatsregierung?Stand: 20.06.2013  
Auf großes Unverständnis stößt beim Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks die Ankündigung des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, sich diese Woche im Bundesrat gegen schärfere Standards bei der geplanten Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) einzusetzen. Diese Haltung steht im krassen Widerspruch zu den Zielen des Klimaschutzes und damit auch der Bayerischen Klima-Allianz. Der Klimaschutz verlangt nach einer möglichst raschen Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen - je früher und entschlossener, desto besser, je später und halbherziger, desto schlechter. 

[mehr]

Von rechts
: Innenminister Joachim Herrmann mit Präsident Peter Aicher und Umweltminister Dr. Marcel Huber bei der Unterzeichnung der Beitrittserklärung des Bayerischen Zimmererhandwerks zur Bayerischen Klima-Allianz am 19. Oktober 2012 in Erlangen, bei der auch die Obermeister und Fachgruppenleiter aus Bayern zugegen waren. (Bildnachweis: LIV)

Weitere Meldungen

 
06.06.2013 Neuer Mitarbeiter stellt sich vor
Das Team der Geschäftsstelle des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Zimmererhandwerks hat seit Anfang des Monats einen neuen Mitarbeiter: Günther Hartmann wird hier künftig vor allem für den Geschäftsbereich "Energieeffizientes Bauen" zuständig sein. Herr Hartmann war zuvor mehr als fünf Jahre Redakteur beim Holzbaumagazin "mikado" und kennt von daher die Holzbaubranche schon sehr gut. Der 48-jährige Diplom-Ingenieur studierte an der TU München Architektur und hat vor seiner journalistischen Tätigkeit viele Jahre sowohl in Architekturbüros als auch im Marketing gearbeitet.
 
02.05.2013 Feiern für’s Klima!

6. Bayerische Klimawoche in Pfaffenhofen gestartet

Zum Auftakt der Bayerischen Klimawoche 2013, die in der Zeit vom 21. bis 28 April 2013 stattfand, präsentierten sich die Partner der Klima-Allianz am 21. April 2013 am Hauptplatz in Pfaffenhofen. Unter dem Motto „Klima-Allianz Hautnah“ wurden für Jung und Alt spannende Informationen und Mitmachaktionen zu Klimaschutz und Energiewende geboten.

Auf der Infomeile am Hauptplatz von Pfaffenhofen informierten die Klima-Allianzpartner, darunter auch der Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks in Zusammenarbeit mit der Zimmerer-Innung Ingolstadt, über Energiesparen, klimaschonende Mobilität und regenerative Energien. Überdies gab es viele Stationen zum Mitmachen und auch für Kinder war eine Menge klimafreundliche Unterhaltung geboten.

Höhepunkte auf dem Stand der Zimmerer waren neben dem Klimaholzwürfel, der die Menge Holz symbolisiert, die in jeder Sekunde in Bayerns Wäldern nachwächst, auch die CO2-Maschine, mit der die Photosynthese symbolisch dargestellt wird, die in den Bäumen stattfindet. Zusätzlich konnten sich die Besucher als umweltbewusste Architekten für eine echte Leonardo-Brücke beweisen. „Mit unserem Stand wollen wir Zimmerer zeigen, dass Klimaschutz auch Spaß machen kann“, so das Fazit von Zimmermeister Ludwig Rossner, stellv. Obermeister der Zimmerer-Innung Ingolstadt, der für die Organisation des Standes verantwortlich war.

Während seines Besuches des Klimaschutztages hat Dr. Christian Barth, Ministerialdirigent im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, auch den Stand der Zimmerer besucht.

Bildnachweis: LIV
 
25.04.2013 Meisterhaft-Urkunden überreicht
Die Zimmerer-Innung München konnte nach erfolgreicher Re-Zertifizierung als eine der ersten Innungen im Jahr 2013 ihren Mitgliedern die Meisterhaft-Urkunden im Rahmen der Mitgliederversammlung am 18. April 2013 überreichen. Die Verleihung erfolgte bereits zum fünften Mal.

Zur Information: Die Meisterhaft-Aktion umfasst drei Qualitätsstufen, die zeitlich begrenzt auf zwei Jahre verliehen werden. Innerhalb diesen Zeitraums müssen die jeweiligen Anforderungen jeweils neu wieder nachgewiesen werden. Die Meisterhaft-Aktion gibt den Bauherren als Kunden die Sicherheit, seinen Auftrag an einen seriösen Handwerksbetrieb zu vergeben, der auf dem aktuellen Stand der Technik ist.

Folgende Firmen wurden ausgezeichnet:

Meisterhaft "5 Sterne"
Johann Hohlneicher Bau GmbH, Geschäftsst. Zimmerei Heinrich, Sigmund-Riefler-Bogen 12, 81829 München

Meisterhaft "4 Sterne"
Albert Aumann, Zimmerei-Holzbau, Kreuzpullach 1, 82041 Oberhaching
Frank Zimmerei und Holzbau GmbH, Eversbuschstraße 207, 80999 München
Scherer, Zimmerei-Holzbau, Rueßstraße 12, 80997 München
Andreas Schmidt, Zimmerei-Dachdeckerei-Holzbau, Isarweg 34, 85521 Ottobrunn
Zimmerei Maximilian J. Weber, Zimmerei-Holzbau, Karlsfelder Straße 11, 80995 München

Meisterhaft "3 Sterne"
Bader GmbH, Zimmerei-Holzbau, Korfiz-Holm-Straße 27, 81245 München
Michael Hofmann, Zimmer-Holzbau, Römerstraße 69, 82205 Gilching
V+E Das-Bau-Team GmbH, Zimmerei-Holzbau, Robert-Bosch-Straße 1, 85716 Unterschleißheim

"Letztlich profitiert der Bauherr davon, wenn er Aufträge an Holzbaufirmen vergibt, die über gut ausgebildetes Personal verfügen. Nur diese Unternehmen haben hervorragendes fachliches Know-how, bilden sich kontinuierlich fort und sind zuverlässig", unterstreicht Obermeister Albert Aumann den hohen Anspruch seiner Innung.
 
08.04.2013 Bau-Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen!
Unser Zentralverband in Berlin hat uns darüber informiert, dass die Tarifverhandlungen für die rund 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe in der dritten Runde nach über 21 Stunden Non-Stop-Verhandlungen in Frankfurt a. M. abgeschlossen wurden. Der Tarifabschluss sieht eine Lohnerhöhung von 3,2 % für die Beschäftigten in den alten Bundesländern und 4 % für die Beschäftigten in den neuen Bundesländern vor und tritt am 1. Mai 2013 für zwölf Monate in Kraft. Weiterer Verhandlungsgegenstand war die Angleichung des Mindestlohnes I in Ost- und Westdeutschland. Darüber hinaus wurde eine Mitteilungspflicht des Ausbildungsbetriebes gegenüber dem Auszubildenden vereinbart, nach der dem Auszubildenden spätestens drei Monate vor Ablauf seiner Lehrzeit mitgeteilt werden muss, ob er übernommen wird oder nicht.

Weitere Informationen finden Sie unter LIV Intern, Recht, Arbeits-, Sozial- und Tarifrecht.

 
Bildnachweis: © FotolEdhar/Fotolia.com
 
21.03.2013 Tag des Waldes
Der 21. März ist traditionell der „Tag des Waldes“, den die FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) bereits in den 1970er Jahren als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen hat. 2013 ist er erstmals auch von der Generalversammlung der UNO proklamiert worden.


In Deutschland informieren an diesem Tag zahlreiche Forsteinrichtungen und Waldorganisationen über die Bedeutung der Wälder und rufen zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Wald und seinen Ressourcen auf. Neben spannenden Infoveranstaltungen locken Forstämter, Waldzentren und Wildparks mit Outdoor-Angeboten für große und kleine Waldbesucher.

Weitere Informationen

Grafik: PEFC Deutschland e.V.
 
07.02.2013 Bezirksversammlungen 2013 erfolgreich verlaufen!
Sieben Regierungsbezirke, sieben Veranstaltungen in vier Wochen, 650 Teilnehmer. Das ist die Erfolgsbilanz der diesjährigen Bezirksversammlungen. Präsident Aicher zeigt sich auch sehr zufrieden – nicht nur mit dem Verlauf der Veranstaltungen sondern auch mit der Prognose für die Geschäftsentwicklung der Branche in 2013. „2013 wird ein gutes Jahr für unsere Branche in Bayern“, so das Resümee des Präsidenten.
 
11.01.2013 Die clevere Art, im Einkauf zu sparen
Über unseren Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) in Berlin haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass die uns über Innungen und Fachgruppen angeschlossene Mitgliedsbetriebe ab sofort von den günstigen Einkaufsbedingungen der BAMAKA profitieren können.

Die BAMAKA ist die größte Einkaufsgesellschaft der deutschen Bauwirtschaft. Sie verhandelt mit Herstellern und Lieferanten von Investitionsgütern und Baustoffen sowie Anbietern verschiedenster Dienstleistungen attraktive Einkaufskonditionen und Großkundenverträge. Das eigene Handelssortiment der BAMAKA bietet dem Mitgliedsbetrieb weitere attraktive Konditionen und damit große Einsparmöglichkeiten.

Über Details zu den Einkaufsmöglichkeiten bei der BAMAKA informiert ein gesondertes Rundschreiben vom Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks, das in der KW 03/2013 an die Mitgliedsbetriebe gesendet wird. Wir bitten um Beachtung.
 
17.12.2012 Weihnachtsgrüße der Geschäftsstelle
Der Leitspruch „Bauen mit Holz = aktiver Klimaschutz“ hat uns als Geschäftsstelle und Verband durch das sehr erfolgreiche Jahr 2012 geführt. Unsere politische Präsenz konnte im Vergleich zu den Vorjahren erneut verbessert werden. Das letzte große Ereignis steht uns noch sehr präsent vor Augen: die Unterzeichnung des Beitritts zur Bayerischen Klima-Allianz im Rahmen unseres Verbandstages in Erlangen.

Unsere Forderungen im Rahmen der Energiewende haben wir 2012 gezielt auf Landes- und Bundesebene platziert und zu einem großen Teil durchgesetzt. Unser Ziel war und bleibt, dem Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbe das nötige Gehör zu verschaffen und damit die Wettbewerbsfähigkeit unserer Branche zu gewährleisten, was jedem einzelnen Mitgliedsbetrieb mittelfristig zugute kommt.

Eine erfolgreiche Lobby-Bilanz ist aber nicht das Werk eines einzelnen sondern immer das Ergebnis einer großen Zahl von Mitstreitern. Das sind Sie als aktive Mitglieder unserer angeschlossenen Innungen und speziell diejenigen unter Ihnen, die sich ehrenamtlich für unsere Belange engagieren. Ihnen allen danken wir zum Schluss des Jahres besonders für Ihre Unterstützung.

Das Zimmerer und Holzbaugewerbe befindet sich weiterhin im Aufwind. Das wird sich nach heutigem Stand auch in 2013 so fortsetzen. Erfolg darf nicht träge machen sondern soll Ansporn sein, u.a. durch Gewinnung neuer Mitglieder unsere Position weiter auszubauen. Sprechen wir also gemeinsam Nichtinnungsbetriebe an. Im neuen Jahr wird uns das Motto „Bauen mit Holz = gelebte Nachhaltigkeit“ begleiten. Ein spannendes Thema, das für vielerlei Aktivitäten Raum bietet. Das Thema kommt nicht irgendwo her. In 2013 feiert die Forstwirtschaft „300 Jahre Nachhaltigkeit“. Sie hat den Begriff erstmals aufgegriffen und als Prinzip des Wirtschaftens akzentuiert.

Für die bevorstehende Weihnachtszeit wünschen wir Ihnen angesichts der Jahresendhektik einige besinnliche Stunden und die dafür erforderliche Ruhe.

Ihre Geschäftsführung

gez. Alexander Habla    gez. Alexander Kirst


Foto: © Maksim Pasko - Fotolia.com
 
12.11.2012 Seminare für Meisterhaft
In der kommenden November-Ausgabe des holzbau report finden Sie eine Übersicht an Seminarangeboten unserer Kooperationspartner, die wir für Meisterhaft (3-Sterne, 4-Sterne, 5-Sterne) empfehlen. Die Übersicht finden Sie auch online.

Zur Übersicht

Foto: © Gina Sanders-Fotolia.com

Seite: · « · ... · 11 · 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20 · ... · »
zurück zurück | Impressum Impressum | Datenschutzerklärung Datenschutz | Seite drucken drucken | Seite empfehlen empfehlen | Zum Seitenanfang Seitenanfang |  Sitemap Sitemap